Besenreiser-Behandlung

Wenn feine Äderchen in den oberen Hautschichten zu stark strapaziert werden oder eine Bindegewebsschwäche vorliegt, können sie sich erweitern und schimmern dann als hellrote Gefäßbäumchen, dunkelblaue Äderchen oder rötliche Flecken durch die Haut. Diese sogenannten Besenreiser treten häufig an den Beinen auf und sind gerade in der Badesaison ein Ärgernis.

Für feine Äderchen im Gesicht eignet sich vor allem der Argonlaser: Sein energiereiches, blaugrünes Licht durchdringt die Haut und wird erst in dem betroffenen Blutgefäß selbst wirksam. Dort wird es in Wärme umgewandelt, die das Äderchen gezielt verschweißt. Dies alles geschieht innerhalb von Sekundenbruchteilen, so dass die darüberliegende Haut optimal geschont wird. Bei größeren Äderchen an den Beinen kommt dagegen häufig ein langgepulster Alexandrit-Laser und bei großflächig geröteten Hautpartien ein Neodym-YAG-Laser zum Einsatz, die die Äderchen verschweißen.

Die Behandlung mit einem modernen Laser ist nicht nur schonend sondern auch hochwirksam: Einzelne Äderchen sind in der Regel schon nach einer einzigen Behandlung verschwunden, und sogar große gerötete Flächen lassen sich meist schon in der ersten Sitzung wesentlich bessern.

Besenreiser-Behandlung beim Hautarzt in Kiel - InformationenWeitere Informationen zur Besenreiser-Behandlung (PDF-Dokument)
Laser-Kombinations-Therapie beim Hautarzt in Kiel - InformationenInformationen zur Kombinations-Behandlung mit Lasern (PDF-Dokument)
Behandlung mit Farbstoff-Laser beim Hautarzt in Kiel - InformationenInformationen zur Behandlung mit Farbstoff-Laser (PDF-Dokument)

Teilen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page