Egal für welche Art Bart man(n) sich entscheidet: Damit die Gesichtsbehaarung wirklich gepflegt aussieht, benötigt sie viel Aufmerksamkeit und Pflege. Viele greifen daher täglich zum Rasierer und weisen die Härchen in die Schranken. Doch das muss nicht sein: Mit dem Laser lassen sich die Haare dauerhaft entfernen – für einen exakt abgegrenzten Bartwuchs.

Bildnachweis: deniskomarov/fotolia.com

Bildnachweis: deniskomarov/fotolia.com

Bei vielen Männern wuchern die Barthaare weit über die Wangen oder den Hals hinaus. „Ohne regelmäßiges Rasieren wirkt der Bart dann schnell ungepflegt“, sagt Dr. Johannes Müller-Steinmann, Facharzt für Dermatologie und ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. „Mit dem Laser lassen sich diese störenden Haare im Gesicht dauerhaft entfernen.“ Nach der Laserbehandlung sind die Bartkonturen akkurat und klar begrenzt. Das verschafft dem Bart ein gepflegtes Erscheinungsbild, ganz ohne tägliches Rasieren.

„Vor der Laserbehandlung lege ich zusammen mit dem Patienten die gewünschten Konturen fest“, erklärt Müller-Steinmann. Dann beginnt der Dermatologe mit der Behandlung. Das infrarote Licht des Lasers dringt in die Haut ein und wird innerhalb von Sekundenbruchteilen von den Haarwurzeln absorbiert. Die dabei entstehende Wärme verschweißt gezielt die Wurzeln, ohne die umliegende Haut zu beeinträchtigen. Daraufhin können keine neuen Haare mehr nachwachsen. „Um die Barthaare dauerhaft zu entfernen, sind mehrere Sitzungen nötig“, so der Dermatologe. „Denn nur, wenn die Haare sich in der Wachstumsphase befinden, kann der Laser ihre Wurzeln zerstören.“

Dunkle Barthaare besonders schnell entfernt

Bei sehr dunklen, dicken Bartstoppeln sind bereits nach einer Behandlung zehn bis 20 Prozent der Haare verschwunden, nach weiteren fünf bis zehn Sitzungen 70 bis 90 Prozent. Je heller und feiner die Haare sind, desto mehr Einheiten sind nötig, um die Wurzeln vollständig zu zerstören. Da die Laserbehandlung die Haut vorübergehend lichtempfindlicher macht, ist es wichtig, dass die Patienten sie nach der Behandlung für zwei Wochen mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor vor UV-Strahlen schützen.

Teilen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page