Tausende von Kindern und Jugendlichen stürmen in den Ferien die Freibäder und springen vergnügt in das kühle Nass. Nicht so Kinder und Jugendliche mit Schuppenflechte. Im Sommer wird für sie ihre chronische Hauterkrankung besonders spürbar. Aus Angst vor Ablehnung oder Hänseleien entwickeln die Betroffenen oft ausgeklügelte Vermeidungsstrategien, um ihren von der Schuppenflechte gezeichneten Körper nicht zeigen zu müssen.

Schuppenflechte ist gerade für junge Menschen ein quälender Begleiter. Eine erste Studie ergab, dass allein in Deutschland von ca. 15 Mio. Kindern und Jugendlichen rund 100.000 von Schuppenflechte (Psoriasis) betroffen sind. Während andere Kinder und Jugendliche sich in ihrer Haut wie selbstverständlich wohlfühlen und sich unbeschwert im Freibad bewegen, können sich die jungen Psoriasis-Patienten nur schwer überwinden, ihren Körper überhaupt zu zeigen – und dabei kann Sonneneinwirkung die Beschwerden sogar lindern. Nicht selten ist die Position des Außenseiters die Folge. Gerade in einer von Verunsicherungen geprägten Zeit wie der Pubertät wächst der Leidensdruck. Erschwerend kommt hinzu, dass Betroffene ein doppelt hohes Risiko für Begleiterkrankungen wie z. B. Morbus Crohn, Diabetes mellitus, Psoriasis-Arthritis oder Fettsucht aufweisen.

Die Hautärzte in den PsoNet-Netzwerken setzen sich für die bessere Versorgung gerade auch der jungen Schuppenflechtekranken ein. Die in diesen Versorgungsnetzwerken organisierten Dermatologen behandeln ihre Patienten ganzheitlich, tauschen sich mit Kollegen fachübergreifend über Behandlungsmöglichkeiten aus und können so auch frühzeitig den Zusammenhang zwischen Schuppenflechte und anderen Erkrankungen erkennen.

Die Dermatologen des PsoNet-Netzwerkes bekennen und verpflichten sich zu einem gemeinsamen Qualitätsstandard. „Hier wird der Sachverstand und die Erfahrung von zahlreichen Dermatologen gebündelt, um die besten Diagnoseverfahren zu ermitteln und den effektivsten Behandlungsmethoden auf die Spur zu kommen“, so Privatdozent Dr. Thomas Rosenbach, Mitbegründer des PsoNet-Netzwerkes in Osnabrück.

Die Dermatologen des PsoNet-Netzwerkes in Osnabrück treffen sich regelmäßig, um sich auszutauschen. Das umfassende Wissen und die konsequente Anwendung der modernen Behandlungsmethoden ermöglicht insbesondere bei an mittelschwerer und schwerer Schuppenflechte erkrankten Kindern und Jugendlichen eine deutliche Milderung ihrer körperlichen und seelischen Belastungen.

Quelle: BVDD

Teilen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page