Sie sind hier:»»Couperose (Rosacea)
Couperose (Rosacea) 2018-05-21T12:05:14+00:00

Rosacea-Behandlung

Wenn das Wechselspiel von Wärme und Kälte die feinen Äderchen in den oberen Hautschichten zu stark strapaziert, können sie sich erweitern und schimmern dann rötlich wie ein Netz durch die Haut. Diese Erkrankung heißt Rosacea oder – im Frühstadium – auch Couperose. Meist treten diese „geplatzten Äderchen“ auf dem Nasenrücken und den Wangen auf, in manchen Fällen auch auf der Stirn.

Das Krankheitsbild der Rosacea am Beispiel einer Patientin des Hautarzt-Zentrums Kiel

Bildnachweis: Hautarztzentrum Kiel

Das Krankheitsbild der Rosacea

Das Krankheitsbild richtet sich nach dem Schweregrad der Rosacea, man unterscheidet drei Formen:

  • Rosacea teleangiektatica – besteht nur aus geweiteten Gefäßen und einer Gesichtsrötung, aber keinen Entzündungen und keinen Eiterpickeln.
  • Rosacea papulopustulosa – neben den erweiterten Gefäßen sind einzelne kleine Knötchen und Eiterpusteln zu finden.
  • Schwere Rosacea – die Entzündung umfasst das Bindegewebe, Talgdrüsen und Gefäßektasien, es entstehen große entzündliche Knoten und Infiltrate.
Diese Erkrankung verlangt neben den medizinisch notwendigen Therapien auch viele Pflegemaßnahmen von den Betroffenen. Sie sollten akzeptieren, dass diese Krankheit nicht vollständig heilbar ist, und dass sie eventuell einige Lebensgewohnheiten verändern müssen.

Die Ursachen der Erkrankung

Der Name Rosacea bedeutet „Rosenblütchen“ – das Gesicht „blüht“ geradezu auf. Neben den Rötungen, die durch erweiterte Blutäderchen entstehen, kann es durch Entzündungen auch zur Veränderungen an der Nase kommen.

Bis heute ist nicht völlig geklärt wie eine Rosacea entsteht. Sowohl die Erbanlagen als auch äußere Einflüsse scheinen die Erkrankung zu beeinflussen. Frauen scheinen häufiger als Männer betroffen zu sein.

Die Behandlung der Rosacea

Es gibt keine Heilungsmöglichkeit im engerem Sinne, jeder Betroffene muss sich darauf einstellen mit der Erkrankung dauerhaft zu leben. Man kann aber die Symptome, also die äußeren Merkmale der Erkrankung, gut behandeln. Niemand ist gezwungen, die Rötungen und Entzündungen einfach hinzunehmen.

Der Hautarzt entscheidet mit Ihnen zusammen, ob eine innere oder äußere Therapie notwendig ist. Falls sie Veränderungen der Augen (Brennen oder Fremdkörpergefühl) bemerken, sollten Sie zudem einen Augenarzt aufsuchen und ihm von Ihrer Hautkrankheit berichten.

Kosmetische und medikamentöse Behandlungen:
  • Metronidazol Creme oder Gel
  • Antibiotikahaltige Cremes oder Salben
  • Kosmetische Masken helfen der Haut sich zu entspannen
  • Systemische Antibiotikatherapie mit Minocyclin
Behandlungen mit medizinischen Lasern:
  • Verödung der erweiterten Blutäderchen mit dem Farbstofflaser, anschließend weniger Rötungen
  • der Smooth-Beam-Laser verkleinert die Talgdrüsen, dadurch kommt es zur Reduzierung der Papeln und Pusteln
Behandlungsbeispiel: Rosacea-Behandlung mit dem Farbstoff-Laser

Vor der Behandlung:

Rosacea vor der Behandlung mit dem Farbstoff-Laser am Hautarzt-Zentrum Kiel

Bildnachweis: Hautarztzentrum Kiel

Nach der Behandlung:

Rosacea nach der Behandlung mit dem Farbstoff-Laser am Hautarzt-Zentrum Kiel

Bildnachweis: Hautarztzentrum Kiel

(Die dargestellte Behandlung wurde 2013 am Hautarztzentrum Kiel durchgeführt.)

Ausführliche Patienten-Informationen zu den Behandlungen:

Informationen zur Kombinations-Behandlung mit Lasern (PDF-Dokument)
Informationen zur Behandlung mit Farbstoff-Laser (PDF-Dokument)

Was können Sie selbst tun?

Hautpflege:
  • Reinigung – keine Seife sondern nur milde Syndets bzw. Wasser
  • Pflegemittel – tagsüber am Besten eine Tages-Lotion mit hohem Wasseranteil und wenig Fett verwenden
  • Verboten sind: Peelings und Präparate mit Alkohol- bzw. Parfümanteil
  • Make up: ist erlaubt allerdings darf man nicht vergessen diesen vor dem Auftragen von medizinischen Cremes zu entfernen
Äußere Einflüsse kontrollieren:
  • meiden Sie lange Sonnenbäder; zusätzlich sollten Sie im Gesicht Sonnenschutzcreme ab LSF 40 verwenden
  • im Winter ist es wichtig, die Gesichtshaut vor Kälte zu schützen z.B. mit Kälteschutz-creme
  • darüber hinaus sollten Sie starke Temperaturschwankungen meiden, da Sie die Durchblutung der Haut fördern
Persönliche Möglichkeiten:
  • heiße und scharfe Speisen sowie Alkohol sollten gemieden werden, ansonsten gibt es keine weitere „Rosacea-Diät“
  • Sport ist erlaubt, Überanstrengungen sollten gemieden werden (bewahren Sie immer einen kühlen Kopf)
Bei plötzlichem Auftreten:
  • bei kurzfristigem Wiederauftreten von Rötungen hilft die Anwendung von Schwarzteeaufschlägen

Laser-Behandlungen bei Ärzte-Workshops: Werden Sie Proband!

Wenn Sie Interesse haben, sich als Proband bei einem der Ärzte-Workshops der Kiel Medical Academy mit Lasern behandlen zu lassen, erhalten Sie hier weitere Informationen zu den Behandlungen, dem Ablauf, Terminen und Preisen.

Fragen & Antworten:

  1. patient aus essen 21. Juni 2017 um 21:23 Uhr - Antworten

    Guten Tag

    Was ist der Unterschied zwischen dem Farbstoff Laser und der IPL Behandlung (intensed pulsed light). Was ist die beste laser Methode gegen Rötungen? Welche davon würden Sie mir empfehlen?

    Ich danke Ihnen im Voraus.

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 23. Juli 2017 um 16:55 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      IPL-Geräte haben ein größeres Spektrum im sichtbaren Lichtbereich. Diese sind weniger spezifisch als Lasergeräte, daher nicht ganz wirksam und haben ein höheres Risiko für Verbrennungen.
      Die beste Wirkung haben variabel gepulste Farbstoff Laser der neuesten Generation.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  2. schöll 11. April 2017 um 13:11 Uhr - Antworten

    Bevor man zum Laser bei Couperose greift , gibt es eventuell nicht noch andere Sachen die helfen. Glauben Sie das Hausmittel helfen zb. Schwarz oder Grüntee Kompressen? Oder kennen Sie noch andere wirkungsvolle Mittel? Vielen Dank

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 20. Mai 2017 um 13:14 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      zur Behandlung der Couperose Beziehung weise Reza Rosazea gibt es weder medizinische Cremes oder Tabletten, noch Hausmittel die eine dauerhafte Verbesserung bewirken können.
      Eine Laserbehandlung mit einem speziellen roten Licht ist die Behandlungsmethode mit dem geringsten Risiko und dem höchsten Erfolg.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  3. Cornelia 19. März 2017 um 21:52 Uhr - Antworten

    Guten Tag,
    Ich leide an Couperose und suche derzeit nach einer geeigneten Pflege. Ich hätte eine Pflege gefunden die Aloa Vera enthält (Naturkosmetik) aber da sie auch Weingeist enthält, was ja eigentlich guter Alkohol ist, bin ich mir nicht sicher ob es Couperose verschlimmern könnte. Könnten Sie mir weiterhelfen. Vielen Dank

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 20. Mai 2017 um 12:32 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      Couperose lässt sich sehr gut mit dem Farbstoff Laser behandeln. Eine Narbenbildung braucht man nicht zu befürchten. Sie können zunächst versuchen die Pflegecreme für Rosazea von Miss Vita zu verwenden. (Missvita Rosacea fettfreies Pflegegel (www.Miss-Vita.de) . Zum Waschen sollten Sie Haut möglichst wenig reizen. Dafür eignen sich am besten Miss vita Reinigungsmilch(www.Miss-Vita.de).
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  4. Beierlein 22. Dezember 2016 um 18:38 Uhr - Antworten

    Hallo Herr Dr.med Johannes Müller-Steinmann.

    bei mir wurde Couperose festgestellt. Ich habe noch keine Creme ausprobiert. Welche Creme könnten Sie mir empfehlen.
    Gibt es andere Möglichkeiten als gleich eine Laserbehandlung ?
    Ich habe Angst vor Narbenbildung die ja nicht ganz ausgeschlossen ist.
    Meine ganzes Gesicht ist leicht rötlich-

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 11. Januar 2017 um 11:54 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      Couperose lässt sich sehr gut mit dem Farbstoff Laser behandeln. Eine Narbenbildung braucht man nicht zu befürchten. Sie können zunächst versuchen die Pflegecreme für Rosazea von Miss Vita zu verwenden. (Missvita Rosacea fettfreies Pflegegel (www.Miss-Vita.de) . Zum Waschen sollten Sie Haut möglichst wenig reizen. Dafür eignen sich am besten Miss vita Reinigungsmilch(www.Miss-Vita.de).
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  5. Sarah 18. Dezember 2016 um 23:41 Uhr - Antworten

    Was kann ich mit 14 Jahren schon dagegen tun? Also ich habe von meiner Mutter die Äderchen im Gesicht vererbt bekommen. Ich habe jetzt schon an der Nase ganz kleine und an den Wangen ein paar. Was kann man dagegen tun???????

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 11. Januar 2017 um 11:50 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      rote Äderchen im Gesicht kann man in jedem Lebensalter behandeln. Auch mit 14 Jahren.
      Allerdings müssen ihre Eltern natürlich einverstanden sein.
      Lassen Sie sich gern einen Termin für eine persönliche Untersuchung und Beratung geben.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  6. Dorena Otto 22. Juni 2016 um 21:53 Uhr - Antworten

    Hallo Herr Dr.Müller-Steinmann , ich würde gerne meine rosacea behandeln lassen , wenn die Behandlung mit Laser die Rötung erheblich mindern kann. Mein Problem ist , das Sie leider in Kiel sind und ich in der Nähe von Hamnover wohne , ich möchte Sie fragen ob Sie vielleicht einen Arzt in meiner Nähe kennen , der auch mit dem Fsrbstofflaser erfolgreich praktiziert. Danke

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 23. Juli 2016 um 15:49 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      die Rosacea lässt sich normalerweise sehr gut mit dem Farbstoff Laser behandeln.
      In den meisten Fällen sind 2-5 Behandlung erforderlich.
      Mit Sicherheit gibt es auch in Hannover Hautärzte die einen Farbstoff Laser haben. Diese finden Sie sicherlich durch eine Internetrecherche oder durch eine Anfrage bei der Ärztekammer heraus.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  7. Lilija Biliza 13. Oktober 2015 um 14:27 Uhr - Antworten

    Guten Tag,

    ich leide an einer ausgeprägte Rosacea, mein Gesicht ist rot u. brennt sehr schmerzhaft.
    Keine Behandlung (Metrocreme, Oracya, Mirvaso, Soolantra u.s.w.) haben mir geholfen.

    Meine Frage: Ist Laserbehandlung mögliche bei sehr entzündlicher Rosacea?

    Besten Dank für Ihre Antwort. Mit freundl. Grüßen Frau Lilija Biliza aus Berlin

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 30. November 2015 um 13:40 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      In den meisten Fällen konnten wir bisher auch bei ausgeprägter Rosazea mit Lasern einen guten Erfolg erzielen. Für die Rötung wird der Farbstoff Laser verwendet. Mit einem Diodenlaser kann man normalerweise auch die entzündlichen Knötchen und Pusteln erheblich verbessern.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  8. romana 28. November 2013 um 0:54 Uhr - Antworten

    hallo,ich leide unter diffuser gesichtsröte.es sind keine adern sichtbar.eher ähnlich einem sonnenbrand,keine entzündung oä…..kann man das behandeln?zb farbstofflaser mit 595nm?was kostet das ca fürs ganze gesicht und wieviele sitzungen raucht man?wohne sehr weit weg

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 8. Januar 2014 um 17:19 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      sowohl Rosacea als auch Couperose lassen sich meist gut mit dem Farbstofflaser behandeln.
      Vorher müsste ich mir Ihre Haut natürlich genau anschauen. Normalerweise sind ca 3-5 Laserbehandlungen erforderlich. Die Kosten für die Behandlung hängen von der Fläche ab. Die Kosten betragen ab 150 EUR pro Sitzung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  9. unbehauen 10. Januar 2013 um 6:26 Uhr - Antworten

    Hallo, gerne würde ich meine rote Adern auf beiden Wangen und die borstigen teilweise schwarzen Haare an 3 Leberflecken im Gesicht entfernen lassen. Aber vorher ich gerne wissen, welche Kosten ungefähr auf mich zu kommen? Kostet z.B. ein 1. Beratungstermin schon etwas?
    Danke, I. Unbehauen

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 22. Januar 2013 um 10:34 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      1. Die beste Möglichkeit ist, die Couperose mit dem Farbstofflaser zu behandeln, damit die Haut sich nicht mehr so stark rötet. Die Kosten betragen ab ca. 140€ je Sitzung, abhängig von der Fläche und der Zahl der Sitzungen.
      2. Haare auf dunklen Hautstellen lassen sich gut mit dem langgepulsten Nd:YAG-Laser behandeln. Eine Behandlung kostet ab ca. 65€.
      3. Eine Beratung für die verschiedenen Laserbehandlungen wird nach der Gebührenordnung für Ärzte berechnet und kostet ca. 25€.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  10. Bianca Meier 17. August 2012 um 6:34 Uhr - Antworten

    hallo,

    ich habe folgendes problem. seit meiner schwangerschaft hat sich meine haut im gesicht unwahrscheinlich geändert. großporig, pickel/mitesser, starke rötungen im gesicht , stark betroffen ist die nase… angst habe ich vor rosacea… einen guten hausarzt in meiner umgebung ist leider schwer zu finden… und da ich keine geduld habe, würde ich gern eine laser therapie versuchen… was kostet bei ihnen soeine laser therapie? wenn ich mir einen termin bei ihnen hole, könnte man auch gleich mit dem lasern beginnen -da ich ja nicht gleich um die ecke wohne… kurz noch zur info dazu : 2 cremes habe ich nun von hautärzten versucht – gerade bin ich bei Airol Creme – die meine Haut SEHR stark austrocknet … sollte ich diese absetzen? hoffentlich können sie mir helfen… ganz lieben gruß , bianca meier

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 17. August 2012 um 9:37 Uhr - Antworten

      Sehr geehrte Frau Meier,

      sowohl Rosacea als auch Akne lassen sich oft gut mit Laser behandeln.
      Vorher müsste ich mir Ihre Haut natürlich genau anschauen. Ein Laserbehandlung könnte man im Prinzip gleich beginnen, falls sie bei Ihnen Erfolg verspricht. Normalerweise sind mindestens 6 Laserbehandlungen im Abstand von mind. 10 Tagen bei Akne oder Rosacea erforderlich.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

    • Bernd P. 26. Februar 2013 um 16:22 Uhr - Antworten

      Guten tag,
      ich leide sehr an meiner Rosazea und geh eigentlich gar nicht mehr aus dem Haus. Meine ganze haut leidet an Kälte oder Wärme, alles zieht sich zusammen und ich verkrampfe. Speziell im gesicht. Ich habe leider lt. meine Hautarzt die variante, bei der die Haut auch anschwillt und ich sehe total aufgeschwämmt und unnatürlich aus. Es ist gar nicht so sehr das Rote ( das natürlich auch), aber am meisten leide ich untr den dicken Gesicht, das sehr extrem ist, wenns mal wieder so weit ist. Manchmal ist es auch ganz normal und zeigt, wie ich mal ausgesehen habe. Aber es reagiert so extrem auf Wärme, Kälte, Wind, Nässe und Stress…. Also an 90 % vom Tag.
      Gibt es was gegen die Schwellungen?

      • Dr. Johannes Müller-Steinmann
        Dr. Johannes Müller-Steinmann 13. März 2013 um 15:35 Uhr - Antworten

        Guten Tag,

        bei der Rosacea können verschiedene Behandlungen zur Anwendung kommen. Gegen die Rötung und die roten Äderchen, oft auch gegen eine neu auftretende Schwellung hilft die Behandlung mit dem kurzgepulsten Farbstofflaser. Gegen die immer wieder auftretenden Pusteln und Knötchen hilft oft die Behandlung mit dem Diodenlaser.

        Die Behandlung des regelmäßig geschwollenen Gesichtes ist etwas schwieriger. Hier kann eine bestimmte Massageart helfen. Wahrscheinlich ist eine kombinierte Behandlung mit allen Möglichkeiten für Sie am sinnvollsten.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
        Lasermedizin ambulante Operationen
        Ästhetische Medizin

Schreiben Sie uns Ihre Frage oder Meinung: