Sie sind hier:», Pressemitteilung»Schluss mit Haarausfall – Mesotherapie für volles Haar

Schluss mit Haarausfall – Mesotherapie für volles Haar

Die Sorge um Haarausfall kennen Männer und Frauen gleichermaßen. Für die Betroffenen ist der Verlust der Haare eine große Belastung. Bei der Mesotherapie werden spezielle Wirkstoffe direkt in die Kopfhaut gespritzt, so dass in vielen Fällen der Haarausfall gestoppt werden kann und die verlorenen Haare wieder nachwachsen können.

Zunächst klären Dermatologen die Ursache des Haarverlustes. Das kann verschiedene Gründe haben, wie beispielsweise Stress, Wechseljahre oder Nebenwirkungen von Medikamenten. Dann wählen sie eine individuelle Injektionslösung für den jeweiligen Patienten. Die Mischung enthält verschiedene Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Pflanzenextrakte und Mineralstoffe. “Mit einer feinen Nadel oder der speziellen Mesotherapie-Pistole injiziert der Hautarzt die Lösung direkt unter die Kopfhaut an die Haarfollikel”, sagt Dr. Johannes Müller-Steinmann, ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. “Damit gelangen die Wirkstoffe genau dorthin, wo sie benötigt werden.” Schmerzhaft sei die Behandlung in der Regel nur wenig. “Viele Patienten merken schon nach der ersten Injektion, dass die Kopfhaut besser durchblutet ist und der Haarverlust aufhört.”

Um gute Erfolge zu erzielen, sollte die Behandlung etwa dreimal im Abstand von zwei Wochen stattfinden. Danach je nach Bedarf alle vier Wochen beziehungsweise später alle drei bis sechs Monate. Die Patienten dürfen ihre Haare nach den Anwendungen zwei Tage lang nicht waschen, damit die Injektion gut einziehen kann. Nach etwa drei Monaten sollten in der Regel die ersten Haare nachwachsen.

Von | 2011-09-21T15:22:17+00:00 21. September 2011|Tags: , , |
Dr. Johannes Müller-Steinmann
Dr. med. Johannes Müller-Steinmann ist Facharzt für Dermatologie und Venerologie und ärztlicher Leiter des Hautarztzentrums Kiel.

Fragen & Antworten:

  1. Bütüner 26. Juni 2017 um 11:13 Uhr - Antworten

    War beim Haarexperten wegen mein Haarausfall.
    Angeot war 12 Behanlungen Meso in zwei Wochen abständen und eine Prp behandlung.
    Sind die Abstände sinvoll ?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 23. Juli 2017 um 16:50 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Bei Haarausfall würde ich zunächst Hormone, Vitamine und Mineralstoffe im Blut kontrollieren.
      In vielen Fällen ist eine Mesotherapie sinnvoll. Der Abstand wird meist mit zwei Wochen empfohlen.

      Nach meinen Erfahrungen die regelmäßige Einnahme von Missvita Mineral- und Vitaminkapseln (Www.Missvita.de) meistens hilfreich.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  2. Anonym 8. Juni 2016 um 14:19 Uhr - Antworten

    Hallo Herr Doktor,

    ich benutze seit 5 Jahren Regaine gegen meinen Haarausfall. Bis vor 7 Monaten hat Regaine auch super gewirkt. Nach dem Abschluss einer stressigen Phase meines Lebens vor 9 Monaten, setzte vor 7 Monaten ein verstärkter Haarausfall an. Ich kann mir dies nicht erklären zumal ich weniger Stress habe und mehr Sport treibe.

    Alter: 25 Jahre, männlich

    Vielen Dank!

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 13. Juni 2016 um 18:57 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      Haarausfall setzt meistens erst mit einer Verzögerung von mehreren Monaten ein. Daher passt der beobachtete Haarausfall wahrscheinlich gut zu ihrer Stressphase. Es wäre eine Blutuntersuchung sinnvoll, ob vielleicht einen Vitaminmangel vorliegt oder eine Hormonstörung.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  3. Anna 21. April 2015 um 12:05 Uhr - Antworten

    Guten Tag,
    Ich w. 36 habe einen schleichenden erblichen HA. Nun habe ich erfahren das es PRP gibt und MX inijektionen. Was bringt etwas langfristiger und wo kann ich das machen lassen in der Schweiz(basel) oder nahe Grenze. Herzlichen Dank.

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 21. April 2015 um 12:38 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Zunächst einmal wäre es sinnvoll, die Ursache des Haarausfalles genauer bestimmen zu lassen. In vielen Fällen hilft die Mesotherapie sehr gut, aber auch plättchenreiches Plasma kann eine Option sein.
      Am besten fragen Sie Ihren Hautarzt, wer Mesotherapie und die Behandlung mit plättchenreichem Plasma in ihrer Gegend durchführt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  4. Anonymus 17. Dezember 2014 um 20:34 Uhr - Antworten

    Hallo Dr Johannes Müller Steinmann
    ich würde gerne den Preis für eine PRP Eigenbluttherapie pro Sitzung wissen um den Haarausfall zu stoppen
    danke

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 18. Dezember 2014 um 9:10 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, welcher Typ des Haarausfalls besteht und gegebenenfalls nach den Ursachen zu suchen. Die Behandlung des Haarausfalls hängt von den Ursachen ab. Zur Behandlung des Haarausfalls kommt die Mesotherapie infrage, die Behandlung mit Laserdioden oder auch die Behandlung mit plättchenreichem Plasma (PRP).
      Die Kosten pro Sitzung von der Fläche ab, der zu injizierenden Menge und auch von der Anzahl der Sitzungen.
      Anscheinend beziehen Sie sich auf die Mesotherapie. Hier betragen die Kosten ab ca. 90 EUR pro Sitzung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin, ästhetische Medizin

  5. Aus Dänemark 19. Oktober 2014 um 22:35 Uhr - Antworten

    Hallo Dr.mmed. Johannes Müller-Steinmann
    eine kleie frage aus Dänemark
    ich habe mein haar auch Verloren (fast Halbglatze) aber ich habe noch gans kleine
    haare, die sind aber sehr klein ,, wurde eine behandlung noch helfen,, oder ist es zusp.
    Mfg. Aus Dänemark

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 2. Dezember 2014 um 11:28 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Für eine Haarbehandlung gibt es verschiedene Möglichkeiten.
      Eine Möglichkeit wäre den das Haarwachstum mit einem speziellen Laserlicht anzuregen.
      Eine sehr effektive und vor allen Dingen auch schnelle Möglichkeit ist eine Haartransplantation.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  6. Anonymus 1. Oktober 2013 um 5:46 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für Ihre Antwort vom 27.09.2013. Ich habe gehört, dass man durch verspannte Kopfhaut, die ich habe, Haarausfall und dünne Haare bekommen kann. Von beidem bin ich betroffen.

    Können Sie mir sagen, ob es Ärzte in der Nähe von Bremerhaven (Nordsee) gibt, die Mesotherapie anbieten und evtl. auch Botox gegen Spannugshaarausfall anwenden?

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 13. Oktober 2013 um 13:48 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Ärzte in Bremerhaven, die Botoxbehandlung durchführen können Sie im Arzt Suchservice der Stiftung Gesundheit ausfindig machen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  7. Anonymus 25. September 2013 um 13:19 Uhr - Antworten

    Können auch Mittel zur Entspannung der Kopfhautmuskulatur injiziert werden?

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 27. September 2013 um 14:06 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Zum Entspannen der Kopfhautmuskulatur eignet sich Botox sehr gut.
      Botox wird hier mit sehr gutem Erfolg eingesetzt bei Spannungskopfschmerzen und bei Migräne.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  8. Anonymus 11. April 2013 um 15:52 Uhr - Antworten

    Ist mit Erfolg auch zu rechnen, wenn ein Großteil des Haupthaares schon ausgefallen ist? (Halbglatze)

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann

      Guten Tag,

      Bei einer Halbglatze wird eine Mesotherapie sicherlich nicht mehr ausreichend sein. Hier wäre eine Haartransplantation die einzige Möglichkeit zur Verbesserung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  9. Anonymus 20. Oktober 2012 um 14:36 Uhr - Antworten

    Muss die Mesotherapie zusammen mit Monoxidin benutzt werden?
    Kann man mit eine normale Injektion auf Kopfhaut die Wirkstoff injiziert werden?
    Hilf gegen Alopecia androgenica bei frauen?

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 21. Oktober 2012 um 16:34 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      die Mesotherapie allein ist schon recht wirksam gegen Haarausfall bei Frauen. Die Wirkung wird durch zusätzliche äußerliche Anwendung von Minoxidil noch gesteigert.
      Minoxidil darf nicht injiziert werden, da Minoxidil eigentlich ein Medikament ist, das gegen erhöhten Blutdruck wirkt. Man hat zufällig entdeckt, dass Minoxidil auch gegen Haarausfall wirksam ist.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  10. Anonymus 26. Februar 2012 um 20:41 Uhr - Antworten

    Ich möchte die Preise für eine Mesotherapie gegen Haarausfall wissen.

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 27. Februar 2012 um 10:13 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      die Mesotherapie gegen Haarausfall kostet ab ca 149,- € pro Sitzung.
      Vorher sollte eine gründliche Untersuchung der Ursachen Ihres Haarausfalls euinschließlich einer Blutuntersuchung stattfinden.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie

Schreiben Sie uns Ihre Frage oder Meinung: