Sie sind hier:»Patienten fragen
Patienten fragen2018-05-21T16:25:57+00:00

Patienten fragen

Sie haben Fragen? Wir antworten!

Stellen Sie uns gern Ihre Fragen zu unseren Leistungen – gern auch auf unserer Facebook-Seite!

Das Eingabeformular finden Sie ganz unten auf dieser Seite.
Beachten Sie auch unsere Hinweise für Patientenfragen.

373 Comments

  1. Anonymus 15. Oktober 2012 um 9:12 Uhr - Antworten

    Hallo,
    wenn ich bei Ihnen einen ersten Termin vereinbare, was kostet mich das dann ? Nur die normale Praxisgebühr von 10 Euro ? Was ist mit evtl. weiteren Behandlungen ? Muss ich die selbst finanzieren oder übernimmt die Krankenkasse dies ?
    Liebe Grüße

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 21. Oktober 2012 um 16:20 Uhr - Antworten

      Guten Tag,
      in unserer dermatologischen Praxis einen Termin zu vereinbaren, ist kostenlos. Bei Überweisung entfallen die Kassengebühren von zehn Euro.
      Ob Krankenkassen die Kosten einer Behandlung übernehmen, können wir Ihnen nach der Untersuchung und Besprechung des Problems mitteilen. In jedem Falle wissen Sie vorher, welche Kosten anfallen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  2. Anonymus 10. Oktober 2012 um 14:45 Uhr - Antworten

    Guten Tag!

    Ich habe da mal eine Frage. Habe mir ein Tattoo machen lassen. Das Tattoo enthält auch die Farbe rot. Um es genau zu sagen ist sehr viel rot in dem Tattoo drinne. Nach ca. zwei Monaten schwoll die rote Farbe an und fing auch wahnsinnig an zu jucken. Ich möchte das Tattoo schon gerne behalten. Aber ich bekomme die Schwellung nicht in den Griff. Ich war bereits bei einem Hautarzt. Dort habe ich eine Salbe Namens “Karison Creme” 0,5mg erhalten. Das Tattoo soll ich damit 2 mal täglich dünn einreiben. Das habe ich nun schon fast drei Monate gemacht. Das jucken ist zurück gegangen. Aber leider geht die Schwellung nicht wirklich weg. Können Sie mir weiter helfen oder muss ich nun irgendwie damit Leben? Es ist leider auch so das ich kein BH mehr trage und der Hosenbund muss sehr weit unten sitzen so das nichts auf das Tattoo drücken kann. Es ist langsam sehr nervig. Ja natürlich habe ich selber schuld. Aber hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich mir das nicht angetan. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Anja

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 12. Oktober 2012 um 14:42 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      wenn eine Reaktion auf die Tätowierung solange bestehen bleibt, handelt es sich häufig um eine allergische Reaktion auf die Tätowierungsfarben. Leider lässt sich rote Farbe mit Laser nur sehr schwer entfernen. Auch mit cortisonhaltiger Creme ist eine Behandlung sehr schwierig, weil die haben ja weiterhin in der Haut bleibt.
      Die Behandlung bei ihrem Hautarzt kann durchaus recht langwierig sein.
      Daher ist sinnvoll, bei Tätowierungen sich zunächst auf eine Allergie gegen diese Farben testen zu lassen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  3. Anonymus 20. August 2012 um 19:11 Uhr - Antworten

    Hallo,

    ich hatte vor ca. 8 Jahren eine starke Akne, die mit Isotretinoin erfolgreich
    behandelt wurde….allerdings sind einige, zum Teil tiefe Narben zurück geblieben.
    Kann man diese heute noch lindern? Wenn ja, wie teuer wäre eine Behandlung?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 22. August 2012 um 6:49 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Narben kann man meistens verbessern. Dazu stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung. Am häufigsten setzen wir verschieden Laserverfahren je nach Art der Narbe ein. Diese umfassen Laserbehandlungen mit Oberflächenglättung, fraktionierte Behandlung und noch weniger invasive Behandlungen.
      Welche Behandlungsart für sie persönlich geeignet ist, lässt sich in einem Beratungstermin klären.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann
      Lasermedizin
      Ästhetische Medizin

  4. Anonymus 16. August 2012 um 23:45 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Ich habe eine Frage und zwar entfernen sie auch Muttermale im Gesicht? Habe hier auf der HP nichts darüber gefunden..Habe links neben dem Mund ein Muttermal welches mich ungemein stört..Ca 3 mm breit..wie teuer wäre so etwas?LG

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 17. August 2012 um 9:29 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Muttermale im Gesicht (“Gesichtswarzen” ) entfernen wir normalerweise mit Laser.
      Je nach Größe und Anzahl entstehen Kosten ab 65,-€

      Mit freundlichen Grüßen, Ihr
      Dr.med. Johannes Müller-Steinmann

  5. Anonymus 19. Juni 2012 um 7:18 Uhr - Antworten

    Hallo,

    ich (weibl.)habe seit einiger Zeit etwas mit Haarausfall besonders beim Waschen zu kämpfen.
    Bluttest beim Hausarzt war alles o.k.. Mein Hausarzt hat mir empfohlen evtl. die Haarwurzeln mal untersuchen zu lassen.

    Machen Sie soetwas auch oder haben Sie evtl. einen Rat was man machen kann?

    Viele Grüsse

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 19. Juni 2012 um 17:25 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Haarausfall kann eine Vielzahl von Ursachen haben.
      Wir können auch die Haarwurzeln untersuchen. bitte vereinbaren Sei eine Untersuchungstermin, falls erwünscht.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Ästhetische Medizin

  6. Anonymus 14. Juni 2012 um 18:02 Uhr - Antworten

    Hallo,

    ich habe seit vielen Jahren Löcher für Ohrringe in den Ohrläppchen. Leider habe ich einige Jahre keine Ohrringe getragen, so daß die Löcher etwas zugewachsen sind. Beim Juwelier können diese nicht mehr durchgestochen werden, da sie das Loch nicht genau treffen können mit der Pistole.
    Könnten Sie die Löcher wieder ganz durchstechen?

    Danke und Gruß,

    Maybrit

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 15. Juni 2012 um 16:20 Uhr - Antworten

      Guten Tag Maybrit,

      dazu muß man wahrscheinlich den vernarbten Bereich operieren.
      Bitte vereinbaren doch einen Besprechungs- und Untersuchungstermin.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie
      ambulante Operationen

  7. lasu 13. Juni 2012 um 7:44 Uhr - Antworten

    Guten Tag,

    was kostet das Entfernen von Muttermalen im Gesicht. Meine Tochter hat 2 Stück, die sie stören.
    Viele Grüße

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 15. Juni 2012 um 16:21 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Die Kosten für das Entfernen von Muttermalen im Gesicht hängen von der Technik (Laser oder OP) ab, die in Ihrem Fall geeignet ist.
      Bitte vereinbaren doch einen Besprechungs- und Untersuchungstermin.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie
      ambulante Operationen

  8. Lara Schumit 5. Juni 2012 um 18:22 Uhr - Antworten

    Guten Tag,
    mich würde interessieren, ob Sie Botox/ Botulinumtoxin auch bei axillärer Hyperhidrose anbieten? Und wenn ja, wie hoch sind die Kosten und wieviele Behandlungen sind von Nöten?
    Vielen Dank, L. Schumit

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 15. Juni 2012 um 16:13 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      Botox/ Botulinumtoxin bieten auch bei axillärer Hyperhidrose an. Die Kosten ( ab ca 500€) hängen von der Größe des Gebietes ab.
      Der Effekt des Botox hält meist ca 9 Monate an.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie
      Lasermedizin

  9. Anonymus 1. Juni 2012 um 14:09 Uhr - Antworten

    Hallo, wird die Vitiligo Behandlung von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt?

    Gruß Andrea

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann
      Dr. Johannes Müller-Steinmann 1. Juni 2012 um 16:37 Uhr - Antworten

      Guten Tag,

      einige Behandlungen der Vitiligo werden übernommen, aber Laser wird z.B. nicht übernommen.

      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie
      Lasermedizin

  10. Axel 30. April 2012 um 21:16 Uhr - Antworten

    Guten Abend,
    ich habe vermehrten Haarausfall. Behandeln Sie dies auch? Ich konnte nichts direktes finden, ob es in Ihr Spektrum fällt.
    Beste Grüße, Axel

    • Dr. Johannes Müller-Steinmann

      Guten Tag,
      selbstverständlich behandeln wir auch alle Formen des Haarausfalls im Hautarztzentrum in Kiel. Neben den Standardverfahren wie der äußerlichen und innerlichen medikamentösen Behandlung stehen uns auch Laserverfahren bei bestimmten Formen des Haarausfalls zur Verfügung, sowie die Mikroinjektionstherapie der Kopfhaut (Mesotherapie). Wir beraten Sie auch über die Erfolgsmöglichkeiten einer Haartransplantation.
      Mit besten Grüßen
      Ihr
      Dr. med. Johannes Müller Steinmann
      Facharzt für Dermatologie
      Lasermedizin Naturheilverfahren

Schreiben Sie uns Ihre Frage oder Meinung: