Endlich ist der Frühling da. Und mit jedem Grad mehr auf dem Thermometer, wächst die Vorfreude auf den Sommer – wäre da nicht der lästige Winterspeck. Ärztlich geführte Gewichtsreduktionsprogramme können im Kampf gegen die Kilos helfen. Pünktlich zum Sommer weichen so Rettungsringe und Co. der langersehnten Bikinifigur.

Bildnachweis: Julien Christ/pixelio.de

Bildnachweis: Julien Christ/pixelio.de

In den ersten Monaten des Jahres herrscht in vielen Fitnessstudios reges Treiben. Doch häufig reichen Joggen und Muskelaufbau nicht aus, um die überflüssigen Pfunde aus dem Winter wieder loszuwerden. „Der Grund dafür ist, dass viele Menschen zwar Sport treiben, nicht aber ihre Ernährungsgewohnheiten ändern“, sagt Dr. Johannes Müller-Steinmann, Facharzt für Dermatologie mit Zusatzbezeichnung Ernährungsmedizin und ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. „Um erfolgreich abzunehmen, ist eine gesunde Ernährung aber mindestens genauso wichtig wie Sport.“ Denn nur, wer über einen längeren Zeitraum weniger Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, kann abnehmen.

Zuckerreiche Lebensmittel und Fertigprodukte mit viel Fett enthalten viele Kalorien und sind zum Abnehmen ungeeignet. Viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Milchprodukte sowie mageres Fleisch sind hingegen kalorienarm und stellen die Basis einer gesunden und ausgewogenen Ernährung dar. Zudem ist es wichtig, eiweißreiche Lebensmittel in den Speiseplan mit einzubauen, damit sich die mühsam antrainierten Muskeln nicht wieder zurückbilden.

Vielen Menschen fällt es jedoch schwer, eine gesunde Ernährung in den stressigen Alltag zu integrieren. „Professionell geführte Gewichtsreduktionskurse können dabei helfen“, sagt Dr. Müller-Steinmann. Ein Team aus Ärzten, Ernährungsberatern und Psychologen unterstützt und begleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während des gesamten Programmes. Sowohl regelmäßige Kontrolluntersuchungen als auch eine individuelle Betreuung sind feste Bestandteile der Programme. „Die intensive und fachmännische Betreuung ist ein großer Vorteil gegenüber vielen Crash- und Modediäten“, ergänzt der Mediziner. Damit die Teilnehmer auch langfristig von der Gewichtsabnahme profitieren, erlernen sie mit Hilfe von Ernährungsberatern eine gesunde Ernährungsweise. „Viele Diäten berücksichtigen diesen Aspekt überhaupt nicht“, sagt Dr. Müller-Steinmann. „Doch nur so kann das Gewicht auch gehalten werden.“

Buchtipp: In „Die neue HCG-Diät“ von Dr. Müller-Steinmann erhalten Interessierte nähere Informationen zu dem arztgeführten Gewichts-Kontroll-Programm.

Teilen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page