Nasenkorrektur mit Hyaluron

Natürliche Korrekturen der Nase ohne Operation

Kleine Makel wie Höcker kann der Hautarzt mit Hyaluron ausgleichen - ganz ohne Operation.

Copyright: focusandblur – stock.adobe.com

Die Nase ist das markanteste Körperteil im Gesicht. Ist sie besonders groß, schief, hat einen Höcker oder eine spitzzulaufende Form, sticht sie unserem Gegenüber sofort ins Auge. Die meisten unserer Patienten denken, sie müssten sich für eine Nasenkorrektur direkt unter das Messer legen, um die kleinen Makel auszugleichen. Das ist falsch: Der Hautarzt kann Höcker und Co. mit Hyaluron so behandeln, dass die Nase schmal und gerade aussieht und Unebenheiten ausgeglichen werden – ohne Operation und Ausfallzeiten.

Die Form der Nase ist genetisch festgelegt. Nur wenige Menschen sind mit kleinen Stupsnasen gesegnet – das Schönheitsideal vieler. Die meisten finden ihre Nase hingegen zu breit, zu schmal, zu schief, zu spitz oder klagen über Höcker. Manchmal führen auch Unfälle oder Verletzungen dazu, dass sich ihre Form ändert. Ist der Nasenrücken beispielsweise gebrochen und wächst wieder zusammen, entsteht oft vermehrt Knochenmaterial, wodurch die Nase breiter wird.

In operativen Eingriffen wird mit speziellem Werkzeug der Knochen so modelliert, dass die Nase die gewünschte Form erhält. Das ist allerdings mit großem Aufwand und gewissen Risiken, wie Wundinfektionen, verbunden.

Natürliche Korrekturen mit Hyaluron

Viele Patienten haben zudem nur kleine Makel und möchten nicht, dass andere sehen, dass sie sich haben „die Nase machen“ lassen. Oft gehen die Operationen nämlich damit einher, dass das Gesicht aufgrund der großen Veränderung plötzlich ganz anders aussieht. Daher wünschen sich viele Patienten nur kleine Korrekturen, bei denen die Natürlichkeit des eigenen Aussehens erhalten bleibt. Dies können wir mit Hyaluron-Gelen erreichen.

Die Gele gibt es in verschiedenen Viskositäten, also Härtegraden. Während wir beispielsweise sehr weiche Gele verwenden, um die Tränenrinne oder kleine Knitterfältchen zu behandeln, verwenden wir für Nasenkorrekturen eher jene mit einer hohen Viskosität. So erzielen wir ein stabiles Ergebnis.

Modelle gesucht!

Haben Sie Interesse, als Modell für ästhetische Behandlungen bei einer der Ärzte-Fortbildungen der Kiel Medical Academy teilzunehmen?

Mehr Infos

Korrekturmöglichkeiten der Nase

Um Unebenheiten wie Höcker auszugleichen, geben wir das Gel so unter die Haut auf dem Nasenrücken, dass dort eine ebenmäßige Fläche entsteht. Bei Patienten, die ihre Nase zu breit finden, injizieren wir das Gel ebenfalls in den Bereich des Nasenrückens. Dadurch heben wir diesen an, sodass die Nase schmaler wirkt. Oft hilft es zudem, mit den Gelen die Nasenspitze zu modellieren. Diese können wir so optisch anheben, wodurch der Effekt einer Stupsnase entsteht.

Hinweis:

Hyaluron ist ein natürlicher Bestandteil des Körpers. Es sorgt in der Haut beispielsweise dafür, dass sie elastisch bleibt, indem es große Mengen an Wasser bindet. Im Laufe des Lebens nimmt der Hyalurongehalt der Haut jedoch ab, da es sich abbaut – wie auch das medizinische Hyaluron, das wir für Nasenkorrekturen, Faltenunterspritzungen usw. verwenden. Daher ist der ästhetische Effekt nie dauerhaft, kann aber jederzeit wiederholt werden.

Beratungsgespräch wichtig für Behandlungserfolg

Die Nasenkorrekturen sind sehr individuelle Behandlungen. Sind Sie mit der Form Ihrer Nase unzufrieden, kommen Sie für ein Beratungsgespräch in unsere Praxis. Wir schauen uns Ihr Gesicht an und besprechen gemeinsam mit Ihnen, welche Korrekturen sinnvoll sein könnten und zum gewünschten Ergebnis führen. Außerdem klären wir Sie über Risiken und Co. auf.