Akne-Behandlung mit Fruchtsäure

Fruchtsäure-Peeling löst verhornte Hautschuppen

Mit einem Fruchtsäure-Peeling kann der Hautarzt die Oberflächenstruktur der Haut verbessern - auf dem Weg zu glatter, akne-freier Haut.

Copyright: ChesterAlive91 – stock.adobe.com

Wenn wir auf die Straße gehen, ist der Großteil unseres Körpers von Kleidung bedeckt. Kleine Makel am Körper, die uns stören, können wir kaschieren. So fühlen wir uns rundum wohl, wenn wir mit anderen Menschen in Kontakt treten. Diese Taktik funktioniert mit Unreinheiten im Gesicht jedoch nur bedingt. Viele Menschen mit Akne leiden sehr darunter, da sich Hautunebenheiten, Pickel und Rötungen eben nicht einfach so kaschieren lassen. Make-up kann Rötungen zwar – zumeist bei Frauen – verblassen lassen, Unebenheiten sind aber dennoch sichtbar. Für Betroffene ist das meist sehr belastend.

Wir im Hautarztzentrum unterstützen Sie mit einer individuellen Therapie auf dem Weg hin zu glatter, aknefreier Haut. Neben Medikamenten und Cremes setzen wir bevorzugt Laser zur Behandlung ein, ebenso wie Fruchtsäurepeelings.

Professionelle Peelings für gutes Ergebnis

Das Ziel des Peelings ist es, die Oberflächenstruktur der Haut zu verbessern und die Regernation der Zellen anzuregen. Die Haut wird spürbar feiner und geschmeidiger, Unebenheiten reduziert und Aknemale minimiert. Diese Ergebnisse erreichen wir mit Hilfe von einem hochkonzentriertem Fruchtsäure-Gel, genauer Glykolsäure.

Bevor wir mit der Behandlung beginnen, führen wir eine sorgfältige Hautfunktionsanalyse durch, um die optimale Konzentration der Fruchtsäure zu ermitteln. Dann tragen wir eine dünne Schicht des Gels auf die gereinigte Haut auf. Die Fruchtsäure führt dazu, dass sich die auf der Hautoberfläche befindlichen Zellschichten lösen – und zwar auch diejenigen, die die Talgdrüsen verstopfen und zu Entzündungen führen, wie bei einer Akne. Danach neutralisieren wir das Peeling und entfernen es von der Haut.

Wichtig:

Fruchtsäurepeelings können, wenn sie falsch angewendet werden, die Haut stark reizen und akute Entzündungen verschlimmern. Lassen Sie daher das Peeling nur von erfahrenen Hautarzt durchführen.

Stück für Stück zur glatten Haut

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sind in der Regel mehrere Sitzungen notwendig. Damit sich die Haut zwischen den Sitzungen regenerieren kann, führen wir diese im Hautarztzentrum Kiel meist in einem Abstand von zwei Wochen durch. Zu Beginn der Behandlung wählen wir nur kurze Einwirkzeiten, um die Haut an die Fruchtsäure zu gewöhnen. Die Verweildauer und auch die Konzentration der Fruchtsäure passen wir dann individuell im Laufe der Therapie an.

Vor jeder Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgesprächs statt. Wir informieren Sie über die Behandlungsmethode und schauen, ob diese für Sie die optimale Therapieoption ist oder wir mit einer anderen Therapie, etwa mit einem Laser, bessere Erfolge erzielen können. Zudem gehen wir auf Risiken und Nebenwirkungen ein und sagen Ihnen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Alternative Behandlung: Laser gegen Akne